Mauer

Der Ort ist eine alte slawische Siedlung. Am 13.05.1348 verzichtete der Lähner Stadtpfarrer Nikolaus auf die von Groß- und Klein-Mauer an die Kapelle zu Lehnhaus zu zahlenden bischöflichen Zinsen. 1598 verkaufte Balthasar von Schaffgotsch auf Kynast Klein-Mauer an Conrad von Zedlitz auf Wiesenthal. Der Lehnsbrief wurde am 29.01.1599 zu Schweidnitz ausgefertigt. 1665 verkaufte die Stadt Löwenberg dem Hans von Zedlitz die Obergerichte auf Mauer um 200 Taler. In Mauer wurde bis 1677 Lähner Bier und dann Kleppelsdorfer Bier geschenkt.

(aus: Heimatbuch des Kreises Löwenberg)

 

Einwohnerzahl 1939: 907

 

 

Personenstandsregister:

Ev.:        Kirchengemeinde Lähn     

Kath.:      Kirchengemeinde Lähn

Standesamt: Mauer

 

Aktueller Bestand:

Im Staatsarchiv Hirschberg:

Geburtsregister: 1876-1878, 1881, 1891

Heiratsregister: 1877-1886, 1888-1890

Sterberegister:  1876, 1878-1894

Nr. 322/0

 

Standesamtunterlagen im Standesamt Lähn (1):

Geburtsregister: 1901-1929, 1939-1946

                 (1901, 1904-1929, 1935-1945)

Heiratsregister: 1901-1944

Sterberegister:  1895-1900, 1904-1909, 1913-1923, 1930-1946

                 (1897-1900, 1904-1904, 1913-1916, 1918-1923, 1930-1936,

                 1938-1945)

 

Standesamtunterlagen bei den Mormonen:

Geburtsregister: 1876-1878, 1881

Heiratsregister: 1877-1885

Sterberegister:  1876, 1878-1885

 

Der „Lindenhof“ in Mauer

 

Artikel in den „Löwenberger Heimatgrüßen“

 

 

„Der Bote aus dem Riesengebirge“

Donnerstag, den 16. August 1838

Anzeige:

Diebstahl.

In der Nacht vom 9. zum 10. August ist von dem Kalkofen zu Mauer der große eiserne Pfahl, worauf die Jahrzahl 1827 steht, gestohlen worden. Wer den Dieb anzeigen kann, erhält eine gute Belohnung vom Rendant Tiesler zu Mauer.

 

 

Ortsbetreuer:

Horst Raschke

Hochstraße 44

42499 Hückeswagen